Life Fashion Beauty Places Men Fun
Beauty

Augenringe des Grauens

September 7, 2016

Wir haben sie am Morgen, nach einer wilden Nacht, nach dem Weinen oder einfach per se:

Augenringe from Hell.

Viele erwachen jeden Morgen damit. Ich sehe morgens irgendwie gesamthaft geschwollen und gleichzeitig zerknittert aus. Was passiert da eigentlich in der Nacht mit mir?!

Anyway. Unsere Augenpartie ist besonders empfindlich: Ihr fehlen Fettzellen, die die Haut aufpolstern. Stattdessen enthält sie besonders viele Blutgefäße und Lymphdrüsen, die für die Verfärbungen verantwortlich sind. Haben wir Stress, Schlafmanko oder bewegen uns zu wenig, verengt dies die Blutgefässe und das Blut fliesst langsamer, was die Partie verdunkelt.

Die schlechte Nachricht vorneweg: Cremes helfen da nicht.

Sport, Ernährung, Gesichtsmassagen und Entspannung schon eher. Aber das sind Langzeitmethoden.

Kurzfristig helfen können ärztliche Eingriffe: Hyarulonsäure kann Wunder bewirken bei eingefallenen und dunklen Augenschatten. Durch die Unterpolsterung glättet man die unschönen Tränenfalten, und das Hyarulon kann noch mehr: Filler sind quasi Feuchtigkeitspflege von Innen. Sie erhalten die Spannkraft der Haut durch Speicherung von Wasser. Aber wählt bitte einen richtig guten Arzt, der mit richtig guten Fillern arbeitet und weiss, wo er diese wie platzieren muss.

Wenn die Augen geschwollenen sind, ist die Lymphflüssigkeit daran schuld, die sich unter der Haut des Unterlides staut. Die Lymphe ist eine gelbe Flüssigkeit, die Nähr- und Abfallstoffe durch den Körper transportiert. Und wenn die nicht fliesst, gibt es Schwellungen. Dagegen gibt es Cremes, die beispielsweise mit Koffein versetzt sind, um die Blutzirkulation anzukurbeln. Oder solche mit Vitaminen.

Meiner Erfahrung nach könnt ihr euch allerdings das Geld dafür weitgehend schenken. Was bei geschwollenen Augen wirklich hilft, ist Wasser, bzw. Eis. Die Kälte sorgt nämlich dafür, dass sich die Blutgefässe umgehend zusammenziehen.

Wenn es bei mir mal richtig schlimm aussieht, lasse ich Eiswürfel auf meinem Gesicht kreisen, besonders auf der oberen Wangenpartie. Das hilft relativ zackig. Eine kleine Lymphdrainage ist auch nicht verkehrt: Mit dem Zeigefinger von der unteren Nasenwurzel aus einfach der Augenhöhle entlang nach aussen drücken. Die richtig gut ausgerüsteten haben im Kühlschrank eine vereiste Augenmaske liegen, die sie auflegen können. Und natürlich gehen auch kalte Gurkenscheiben oder ausgekühlte Teebeutel.

Ansonsten gilt das immer gleiche langweilige Zeugs: Schlafen, gesund Essen, Sport machen, viel Trinken. Und Make Up. Danke dem Herrgott für Make Up!!!

Dir gefällt vielleicht auch