Life Fashion Beauty Places Men Fun
Life

Böse Exfreunde

Oktober 18, 2017

Ex-Geliebte sind ja aus guten Gründen Ex. Oder aus schlechten, je nachdem.

Was mich immer wieder erstaunt, wenn eine Beziehung in die Brüche geht, ist die Wandlung von der grossen Liebe in allergrösste Verachtung. Wie kann man jemanden, den man mal geliebt hat, so hassen??

Klar, man schlägt in der ersten emotionalen Verletzung verständlicherweise um sich und versucht sich wohl damit selbst zu helfen, mit der Trennung fertig zu werden. Auch wenn das nicht der beste Weg ist.

Dass man aber auch noch Monate und Jahre nach der Trennung kein gutes Haar an seinem Ex-Partner lässt, finde ich doch sehr verwunderlich. Irgendwann hat man sich doch mal geliebt?! Ist Hass alles, was übrig bleibt?

Das Dumme ist nämlich, dass mit Hass, diesem starken Gefühl, immer noch sehr viel übrig bleibt! Hass verbindet, wenn auch auf sehr unangenehme Weise. Aber er bindet. Zudem ist die Wut auf einen ehemals geliebten Menschen ein Schuss ins eigene Bein, denn die Wahl des Partners sagt doch auch sehr viel über sich selber aus.

Natürlich kann man sich getäuscht haben. Logisch. Und dann ist die Ent-Täuschung umso grösser. Aber auch das sagt mehr über sich selber als über den anderen aus. Und darin liegt die Lektion.

Nicht etwa darin, vorsichtiger zu sein! Vorsicht hat in der Liebe keinen Platz. Es ist die Lektion über deine Wahl und die damit zusammenhängende Blindheit. Und wenn du diese Aufgabe gelöst hast, kannst du weitergehen.

Menschen kommen als Lektionen in unser Leben. Wir täten gut daran, das zu erkennen.

Jede Beziehung hatte was Gutes, und sei es ’nur‘, dass sie dich mit dieser Erkenntnis weitergebracht hat. Solange man aber weiter schimpft und wütet und den Ex als Schuldigen betrachtet, bleibt die Aufgabe unerfüllt und die Gefahr besteht, dass man wieder in die gleiche Falle tritt.

Man kann sich nicht vor Verletzungen schützen. Mein Sohn hat mir mal in seiner wunderbar pragmatischen Art und Weise erklärt, wieso er sich trotz Schmerzen immer wieder vom 5-Meter Brett rückwärts und kopfvoran ins Wasser stürzt: „Es tut doch nur weh! Danach ist es wieder gut. Und irgendwann kann ich es.“

Wär schön, wenn das auch in der Liebe zu machen ist.

Bild Flickr CC by artmajor24

Dir gefällt vielleicht auch