Life Fashion Beauty Places Men Fun
Life

Danke den Arbeitern!

Juli 23, 2018

Sonntagmorgen, und wir frühstücken bei tropisch anmutenden Temperaturen auf unserer Terrasse in Kroatien, als ein Müllwagen um die Ecke kommt.
Am Sonntagmorgen.
Bei bereits über 30 Grad.
Der Müll stinkt zum Himmel. Und der Müllwagen erst recht.
Meine Mutter singt ein Loblied auf die Männer, die sich heute mit dem Dreck anderer Leute herumschlagen müssen. Hier liegt er nicht säuberlich verpackt in Zürisäcken. Hier schmeisst jeder alles nur Erdenkliche in die Richtung der Container. Das alles zusammenzulesen ist eine regelrechte Drecksarbeit. 

Ich gehe runter und bringe den Männern ein kaltes Bier. Sie freuen sich wie Oskar. Der Fahrer will es später trinken.

Ich erinnere mich gerade, wie ein älterer Nachbar mal meinem Sohn liebevoll über den Kopf strich und meinte, er solle in der Schule aufpassen, sonst müsse er Müllmann werden.

Mein Sohn war genauso entsetzt wie ich und meinte, sobald der Nachbar weg war, dass das eine absolute Gemeinheit sei. Müllmänner seien doch extrem wichtig! Ich war selten stolzer auf ihn.

Viele Jobs werden belächelt, abgewertet, ignoriert. Die unangenehmsten werden oft auch noch schlecht bezahlt. Sie werden dennoch erledigt, ist das nicht grossartig?! Es braucht alle, damit unser Zusammenleben funktioniert. Und gerade denen, die keine einfachen und schönen Dinge erledigen, gehört mein grösster Respekt.

Auch diesen Müllmännern, die an einem Sonntag angerückt sind, einem eigentlichen Ruhetag.

Ich danke ALLEN Helden, die Arbeiten erledigen, die niemand gerne machen will. Danke allen, die keine Ruhetage kennen, die Schichten arbeiten, weil sie der Gemeinschaft dienen. An jedem Tag, zu jeder Uhrzeit. Danke.  ❤️

Dir gefällt vielleicht auch