Life Fashion Beauty Places Men Fun
Life Men

Der Feind in meinem Bett

Juni 12, 2017

Pass ja auf, mit wem du ins Bett gehst!

Wer in Biologie aufgepasst hat, weiss: Frauen sind die mit den X-Chromosomen, Männer die mit den Y.

Frauen tragen aber durchaus auch das Y-Chromosom in sich. Dann, wenn sie nämlich beispielsweise einen Jungen geboren haben. Die Zellen des Kindes gelangen bei einer Schwangerschaft in den Blutkreislauf der Mutter und bleiben dort für immer.

Jetzt haben Forscher aber offenbar eine interessante Entdeckung gemacht: Sie haben das Y-Chromosom auch bei Frauen gefunden, die niemals schwanger waren, geschweige denn ein männliches Kind geboren haben. Wie das??!

Die Wissenschaftler haben geforscht und kamen zum Schluss, dass Frauen durch ungeschützten Geschlechtsverkehr Zellen des Mannes in sich aufnehmen können.

Ui nei!!

Stellt euch vor!!! Da nehmt ihr einen wildfremden Kerl mit nach Hause und sein Scheiss-Y terrorisiert euch daraufhin bis ans Ende eurer Tage!

Es gibt ja so romantische Zitate, wie dass man von jedem Menschen, mit dem man intim ist, ein Stück mitnimmt. Das scheint wahrer zu sein, als uns lieb ist!

Vielleicht ist das ja auch der Grund, warum Geschlechtsverkehr für Frauen eine so viel grössere Sache ist als für Männer? Es geht einfach nicht spurlos an uns vorbei, und das wortwörtlich!

Drum prüfe, wer sich ewig binde. Auch die, die es nur für eine Nacht tun.

Und sonst gäbe es auch Präservative, imfall. Die schützen nicht nur vor unliebsamen Krankheiten und ungewollter Schwangerschaft, sondern  – eben –  auch vor Ypsilons!

Yak!

Dir gefällt vielleicht auch