Life Fashion Beauty Places Men Fun
Life

Frei Lieben wie ein Adler

November 8, 2017

Habt ihr schon von der Adlerwanderung gehört? Im benachbarten Lichtenstein nimmt euch der Adlermann mit auf den Weg. Das Besondere daran ist, dass ein Adler die Wandertruppe ganz freiwillig begleitet.

Er ist frei zu kommen und zu gehen, wie er will. Und er kommt immer wieder. Er sieht nämlich in „seinem“ Menschen, der die Truppe führt, seinen Partner. Adler leben monogam. Sein Meister füttert und nährt ihn, und so hat er sich quasi mit ihm vermählt.

Diese Partnerwahl führt so weit, dass der Wanderführer seine Ehefrau niemals mit dem Adler zusammenbringen darf. Er würde sie sonst ohne mit der Wimper zu zucken töten.

Adler spüren Liebe zwischen Menschen. In diesem Fall wäre das eine Bedrohung der Existenz, also würden der Vogel seine Nebenbuhlerin sofort auslöschen. Und dieses mächtige Tier würde das auch spielend schaffen.

Der Adler reagiert nicht so bei anderen Familienmitgliedern oder einseitiger Verliebtheit – er spürt tatsächlich die Verbindung seines Meisters mit seiner Frau.

Auf unserer Wanderung erfuhren wir noch mehr über das Tier, derweil zog der Adler seine Kreise, und kehrte immer wieder zu uns zurück. Er war nicht dressiert und hatte keine Fesseln.

Ich war wahnsinnig beeindruckt. Vor allem von der Tatsache, dass dieses mächtige Tier, der König der Lüfte, frei wählt. Und deswegen seine Verbundenheit zu „seinem“ Menschen derartig aufrichtig und wahr ist, dass es einen umhaut.

IMG_6931

Wenn nur wir Menschen mit der Liebe untereinander so frei umgehen könnten! Jemanden zu lieben bedeutet in unserem Verständnis viel zu oft, jemanden zu besitzen. Mein Mann! Meine Frau! Mein Schatz!

Wie kannst du wissen, ob dich jemand aufrichtig und wahrhaftig liebt, wenn du ihm nicht die Möglichkeit gibst, sich frei für dich zu entscheiden? Was ist das für eine Liebe, wenn du sie einforderst, sie kontrollierst und sogar für dich beanspruchst?!

Wenn du jemanden loslässt, wird er zu dir zurückkommen, wenn es ihm an deiner Seite gut geht.

Ich bin überzeugt, wir haben bei der Partnerwahl Instinkte, die denjenigen des Adlers nicht unähnlich sind.

Erst wenn wir frei sind, können wir freie Entscheidungen treffen. Dann hören wir unsere innere Stimme, dann haben wir auch den Raum, der es erst möglich macht, auf den anderen zuzugehen.

Wenn der andere Mensch eine Ergänzung und Bereicherung in unserem Leben darstellt, dann werden wir bei ihm sein wollen. Wie der Adler. Wie unser Urinstinkt, der im Grunde nicht anders funktioniert.

Wenn du mit Eifersucht und Besitzanspruch kommst, wird der andere vielleicht trotzdem bleiben. Aber wohl ist ihm dabei nicht. Wie sollte es auch – es sind negative Gefühle! Und kommt mir nicht damit, dass Eifersucht zur Liebe dazugehört! Liebe ist ein schönes Gefühl und braucht kein Gegengewicht. Man kann tatsächlich einfach nur lieben. Einfach geben, statt fordern und festhalten.

Liebe ist eine Entscheidung. Wir können sie nicht beeinflussen. Wir können nur wir selber sein und das Beste von uns zur Verfügung stellen. So wie der Adlermensch für seinen Vogel. Wenn er alles richtig macht, bleibt der Adler bei ihm. Und dann ist ihm seine Treue gewiss.

Dir gefällt vielleicht auch