Life Fashion Beauty Places Men Fun
Life

Guetzli-Charts

Dezember 19, 2018

Letzter Platz: Chräbeli

Ich weiss nicht, wer die erfunden hat. Die „Föörigen“ unter den Guetzli! Die Aussätzigen. Die Nerds. Nicht nur, dass man sich die Zähne an ihnen ausbeisst, sie schmecken auch noch nach Anis, was fast so klingt wie Anus, und das sagt ja wohl alles.

Zweitletzter Platz: Brunsli

Oder sagt man Brunzli? Kommt das vom schweizerdeutschen Brünzlen? Brunzli sind langweilig, sie sind quasi die Bünzli unter den Brünzlis. Nicht schlimm, aber auch nicht sexy. Kann wegbleiben.

Optische-Täuschung-Platz: Zimtsterne

Zimtsterne werden überbewertet. Sie sind allerdings sehr dekorativ, das muss man ihnen lassen, mit ihrer Form und dem weissen Zuckerguss. Ich behaupte, nur deswegen werden sie überhaupt gebacken. Diese Angeber.

Platz 3: Mailänderli

Sie sind einfache Gemüter, die Mailänderli. Sie sind die schlichten Büezer unter den Guetzli: Butter, Zucker, Mehl, fertig. Dabei sind sie eigentlich Fake, gäll, denn sie kommen gar nicht aus Mailand! Lügenpresse!!!! Aber sie sind vertelli nochmals lecker!

Platz 2: Spitzbuben

Laut Wikipedia sind Spitzbuben kleine Gangster. Aber haben wir nicht alle eine heimliche Vorliebe für Bad Boys? Ich auf jeden Fall –  Spitzbuben sind die Helden der Guetzli!

Platz 1: Vanillegipfeli

Meine Mutter backt die besten Vanillegipfel der Welt. Ich kann nicht genug besingen, wie sensationell die Dinger in Form, Geschmack und Konsistenz sind. Ich habe viele probiert, einige sehr gute, aber keine sind so fantastisch wie die von Mama. Sie backt sie jedes Jahr extra für mich, und dann verstecke ich sie vor dem Rest der Familie, und auch ein bisschen vor mir selbst. Denn wenn mich niemand aufhält, vernichte ich den Inhalt der Büchse innert 22 Minuten. Manchmal auch schon innert 12. Vertelli!

Und falls ihr ab und an ein schlechtes Gewissen wegen der vielen Guetzli-Sünden habt, so wie ich mit meiner Vanillegipfel-Büchse, die in Wahrheit nie den nächsten Morgen sieht, gopf, dann denkt daran:

‚Ich habe alle Cookies gelöscht‘ klingt viel besser ‚als ich habe alle Kekse gegessen‘!

Dir gefällt vielleicht auch
  • Christine Gadola Dezember 21, 2018 at 6:32 pm

    Sehr geehrte Frau Cantieni

    Vielen herzlichen Dank für Ihr klares Statement gegen die Jagd! Ich stehe regelmässig am HB und verteile Info-Flyer gegen den Konsum von Nutz- und Wild-Tieren. Ich erlebe erschreckend viel Kälte in den Aussagen vieler Passant_innen. Es hat mir das Herz erwärmt, als Sie so dezidiert Stellung bezogen. Ich wünsche Ihnen schöne Festtage und alles Gute, Christine Gadola