Life Fashion Beauty Places Men Fun
Life

Kein-Valentinstag

Februar 14, 2017

Heute ist Valentinstag! Was sich liebt, beschenkt sich heute und schreibt sich kitschige Liebesworte. Küsst sich hoffentlich, freut sich, und liebt sich noch ein bisschen mehr. So schön.

Aber was ist mit all den Kein-Valentins? Was ist mit all den Menschen, die man auf den Mond schiessen könnte, verschiffen und nach Alaska verfrachten möchte – was ist mit denen, wer denkt an die??!

Ich.

Ich denke heute bewusst an die Menschen, die keine schönen Gefühle in mir auslösen, wenn ich an sie denke. Ich meine nicht die Promis, die nerven. Nicht die anonymen, unangenehmen Zeitgenossen auf der Strasse oder an den Machthebeln. Nein. Ich denke heute an die Menschen, die ich kenne und mit denen ich eine Geschichte hatte, die nicht schön endete.

Es gibt nicht viele solcher Menschen in meinem Leben – aber wisst ihr was? Ich bin dankbar um sie.

Einige Menschen kommen als Geschenk in dein Leben, andere als Lektion.

Das will ich nicht vergessen. Tatsächlich lernt man aus jeder Begegnung, und tatsächlich hat man seine Rolle in der ganzen Geschichte selber gespielt. Man kann sein Leben lang andere verantwortlich machen, die sich nicht korrekt verhalten haben. Oder man kann seinen Teil erkennen, lernen, und in Zukunft besser machen. Oder ganz einfach anders machen.

Verletzte Gefühle sind nichts Schlimmes. Nur, weil man den falschen Leuten vertraut hat, muss man das Vertrauen nicht gänzlich verlieren. Nur, weil man die falschen Leute geliebt hat, muss man die Liebe nicht gänzlich verlieren. Auf keinen Fall.

Gefühle schicken uns erst in eine Beziehung zu einem Menschen. Das beinhaltet Freundschaft genau so wie Liebe. Gefühle sind der Leim, auf den wir kriechen. Anders kommen wir leider nicht zu unserer Lektion.

Ich bin dankbar für meine Lektionen. Sie stärken mich. Wenn ich nicht zurückschlage, nicht hasse, nicht verurteile, sondern einfach erkenne, wer oder was nicht gut für mich und mein Leben war, habe ich so viel gewonnen.

Deswegen denke ich heute an die Menschen, die als Lektion in mein Leben gekommen sind. Die Kein-Valentins. Ein Blümchen für euch und den Umstand, dass ihr endlich weg seid.

Bild Flickr CC by Richard John Pozon

Dir gefällt vielleicht auch
  • Gerda Februar 14, 2017 at 6:40 am

    Sehr treffend beschrieben – das animiert mich und ich will heute auch an diese Menschen denken, um mir so meine Lektion wieder vor Augen zu führen und so zu lernen 🙂

  • Dario Februar 14, 2017 at 6:46 am

    Naja, wenn alle so denken würden wie Du es beschreibst, dann müssten ja sämtliche Floristen zu machen, und würden Pleite gehen. Auch wenn Du alles perfekt und treffend formuliert hast: Ich ziehe es vor mir bei jedem Schritt zu neuen Bekannschaften diese Lektionen vor Augen zu halten. Schon ich selbst sein und bleiben, aber das Ganze ein wenig ruhiger angehen. Für mich ist Valentinstag darum auch Valentinstag. Ich brauch einfach keinen Valentinstag um meiner Parterin zu zeigen das ich Sie über alles liebe. Dafür sind die anderen 364 Tage da. 😉