Life Fashion Beauty Places Men Fun
Beauty Sponsored Stories

Mesotherapie

Juli 21, 2017

Augenfalten, Hände hoch!

Wir erschiessen euch jetzt mit der Mesotherapie!

Und nicht nur Augenfalten, sondern auch Tränensäcke, Pigmentstörungen und andere ungewollte Hautbilder können mit diesem Verfahren verbessert werden.

Die Mesotherapie wurde 1960 von einem französischen Landarzt entwickelt. Er brachte Elemente aus der Akupunktur und Neuraltherapie zusammen und nutzte das Prinzip der Reflexzonen. Durch ihre Wirkweise ist diese Therapie besonders schonend und wird bei diversen Erkrankungen, aber auch in der ästhetischen Medizin eingesetzt.

Bei Pret-a-Beaute nutzt man die Mesotherapie am meisten gegen die feinen Augen- und Lippenfalten, aber auch gegen Pigmentstörungen. In die mittlere Hautschicht (meso) werden mit einer Pistole Wirkstoffe injiziert, die individuell nach Zweck und Hauttyp zusammengestellt werden.

Gegen die Augenfältchen wird unter die dünne Haut ein Cocktail aus Antioxidantien und Hyaluron eingeschleust. Augencremes dringen niemals in so tief in die Haut ein, dass sie diese tatsächlich nähren und befeuchten könnten, und so bringt man die guten Stoffe eben direkt unter die Haut.

Die bemerkenswerte Therapiepistole saugt die Haut erst an, bevor sie mit feinsten Nadeln die benötigten Substanzen unter die Haut schiesst. Dabei wird kein Volumen aufgebaut, sondern lediglich die Hautschicht hydriert.

Nach der Behandlung hat man erst mal rote Sommersprossen, weil die Einstiche zu erkennen sind.

Diese lassen sich aber bestens überschminkend und verschwinden nach 2, 3 Tagen. Zurück bleibt ein frischeres Gesicht.

 

Infos und Preise sind auf www.pret-a-beaute.ch ersichtlich

Dir gefällt vielleicht auch