Life Fashion Beauty Places Men Fun
Life

Mit Abstand!

September 12, 2016

Ich weiss ja nicht, wie es euch geht, aber ich hasse es, in der Schlange zu stehen!

Zum einen bin ich nicht unbedingt mit Geduld gesegnet, zum anderen ist es mir aber auch ein Graus, wenn mir wildfremde Menschen ins Genick atmen!! Anatmer, bzw. Ausamter ausserhalb von intimen Aktivitäten sind sowieso eine ganz schwierige Angelegenheit.

Da sind also irgendwelche Menschen an der Supermarktkasse, im Tram, am Bahnschalter etc., die dir ungefragt auf die Pelle rücken, und ich kann. es. nicht. verstehen!! Armlänge vertamminamal!! Mindestens eine Armlänge Abstand, das ist das Mindestmass an Anstand. Aber das scheint noch nicht überall angekommen zu sein.

Schon gar nicht in der Apotheke. Dort reicht eine Armlänge nicht mal aus!

In der Apotheke wünsche ich mir Diskretion. Unbedingt. Dort wären  mindestens 2 Armlängen Abstand angebracht. Bitte. Ich will nicht, dass alle hinter mir wissen, dass ich Kopfschmerzen habe. Oder trockene Haut. Da braucht es nicht erst die Anti-Scheidenpilz-Creme: Es reicht, dass ich Vitamintabletten brauche, oder Trockenshampoo oder Nasenschleimhautbefeuchter, und das ist meine ganz persönliche Angelegenheit, die ich nicht mit irgendwelchen Hintermännern teilen möchte.

Aber auch diejenigen hinter den Tresen müssen an Diskretion erinnert werden. „Sie wüssed wie aawände??! Eifach rund ums After iischmiere, jede Morge und jede Abig!“

Ich. Will. Das. Nicht. Hören.

Darum, liebe Apotheken- und Drogeriefachkräfte: Seid diskret. Leise. Schreibt Anwendungen auf. Kräht sie nicht durch die Halle, bitte.

Und ihr, die ihr Medizin und andere Drogerieartikel kaufen geht: Bleibt auf Körperlänge Abstand. Da vor euch tun sich menschliche Abgründe auf – ihr wollt sie nicht wissen, und der vor euch will sie ganz bestimmt nicht teilen.

Und was die anderen Supermarkt- und Kleiderkassendrängler angeht: Es wäre nett, wenn ich in Zukunft weniger Einkaufskörbe und Kleiderbügel in den Rücken gebohrt kriege. Es macht übrigens auch überhaupt keinen Sinn. Weder gibt es dafür Prozente, noch kommt ihr schneller an die Reihe.

Abstand ist Anstand. Armlänge.

Das möchte ich auch den lieben Bekannten sagen, die einen zutexten, indem sie ihren Kopf unmittelbar vor meinen schieben und mich damit dem Drang aussetzen, ihnen unkontrolliert Kopfnüsse zu verteilen.

Wir alle brauchen Nähe. Aber erst nach einer Armlänge.

Merci.

Dir gefällt vielleicht auch
  • Dario Dezember 29, 2016 at 3:05 pm

    Heeeelgaaaaa? Wat kosten nochmal die Kondooomäää?