Life Fashion Beauty Places Men Fun
Browsing Tag

Reden

Life

Lasst uns mit Fremden reden!

August 13, 2018

Leute, wir reden zuwenig miteinander. Ich meine jetzt nicht die grossen Beziehungs-Grundsatzdiskussionen, auch nicht die Gespräche mit Kollegen im Büro – ich rede vom alltäglichen Smalltalk, der von mir aus an der Einkaufskasse, im Tram, in der Umkleidekabine oder sonstwo mit Wildfremden stattfinden könnte. Die Amerikaner beispielsweise sind uns da weit voraus. Die quatschen dich im Klo beim Händewaschen an, während man am Buffet Schlange steht, oder ein Kleid anprobiert. Daraus ergeben sich ganz nette Begegnungen, denn meistens eröffnen sie das Gespräch…

Weiter lesen

Life

Ein bisschen mehr reden

März 10, 2017

Leute, wir reden zuwenig miteinander. Ich meine jetzt nicht die grossen Beziehungs-Grundsatzdiskussionen, auch nicht die Gespräche mit Kollegen im Büro – ich rede vom alltäglichen Smalltalk, der von mir aus an der Einkaufskasse, im Tram, in der Umkleidekabine oder sonstwo mit Wildfremden stattfinden könnte. Die Amerikaner beispielsweise sind uns da Einiges voraus. Die quatschen dich im Klo beim Händewaschen an, während man am Buffet Schlange steht oder ein Kleid anprobiert. Sie haben den Ruf weg, oberflächlich zu sein – aber das…

Weiter lesen

Life

Smalltalk ist cool!

November 21, 2016

Smalltalk hat einen schlechten Ruf. Er sei oberflächlich, nicht wirklich ernst gemeint, und hätte keine Tiefenwirkung. Ich finde, man tut dem Smalltalkt unrecht! Smalltalk ist cool! Ich mag belanglose Gespräche mit wildfremden Menschen. An der Supermarktkasse, im Tram, in der Umkleidekabine – mir verschönert dieses Blabla den Tag. Von mir aus könnte es viel mehr davon geben! Die Amerikaner beispielsweise sind uns da Einiges voraus. Die texten dich im Klo beim Händewaschen zu, quatschen mit dir während man am Buffet Schlange steht…

Weiter lesen

Life

Sag, was du meinst

November 4, 2016

Mitten im Einkaufsstress: Ich, mit 3, 4 Artikeln im Körbchen, traf vor der Kasse auf eine ältere Dame mit einem brechend vollen Einkaufswagen. Ich fragte sie ganz höflich, ob sie mich mit meinen wenigen Sachen vorlassen würde. Sie murmelte ein „Gönd Sie“ in ihren Einkaufswagen und schob sich selbst zur Seite. Ich habe mich just in meine neue Position eingereiht und wartete, bis ich an der Reihe war, als sie mir plötzlich in den Nacken keifte, sie sei also auch mächtig im Stress, sie habe auch…

Weiter lesen