Life Fashion Beauty Places Men Fun
Beauty

Vampir Lifting

Januar 24, 2017

Kim Kardashian hat es öffentlich vorgemacht, Demi Moore tut es offiziell, Bar Raffaeli auch, und mindestens jeder zweite Hollywood-Star hinter verschlossenen Türen: Vampir Lifting.

Man lässt sich dabei Blut abzapfen, nimmt quasi das Beste davon, und spritzt es zurück ins Gesicht. Klingt schrecklich, ist aber halb so wild und eigentlich das Natürlichste und Effektivste, was es zur Zeit in Sachen Anti-Aging gibt.

Bei der Eigenblut-Therapie (klingt so viel besser als Vampir Lifting) wird Blut aus dem Arm entnommen. Das wird dann so aufbereitet, dass nur das gelbliche Blutplasma übrig bleibt.

Dieses spritzt man ins Gesicht zurück, worauf es sofort anfängt zu arbeiten: Es kurbelt die Kollagen- und Elastinproduktion an, Zellen werden erneuert, neues Bindegewebe entsteht. Plasma ist ein natürliches Füllmaterial, das ähnlich wirkt wie Hyaluronsäure. Die Haut wird somit spürbar praller.

Dr. med. Karoline Zepter von Pret-a-Beaute führt unzählige Vampir Liftings durch. Sie erklärt: „Bei einem jungen Menschen ist die Haut prall und aktiv. Mit den Jahren nimmt diese Aktivität ab, die Schichten unter der Haut werden dünner und somit entstehen Schatten und Falten im Gesicht.“

Genau da setzt die Eigenblut-Therapie an. Sie boostet die Haut von innen, die damit straffer wird und mehr Stabilität bekommt. Das Beste daran: Die Mimik wird nicht verändert. Im Gegensatz zu Behandlungen mit Botox und Fillern, bleibt beim Vampir Lifting das Gesicht absolut natürlich.

Zu gut um wahr zu sein? Meine Frage an Frau Dr. Zepter: Was sind die Risiken? „Es gibt so gut wie keine“, lautet ihre Antwort. „Da man das eigene Blut verwendet, gibt es keine Unverträglichkeiten.“

Ich habe das Vampir Lifting bei Pret-a-Beaute ausprobiert.

Die Haut wurde betäubt, Frau Dr. Zepter hat Blut entnommen und das Plasma wurde aufbereitet. Mit einer Spritze wurde es ins Gesicht injiziert. Das war kein lustiger Prozess. Wirklich nicht. Aber auszuhalten. In einer halben Stunde war alles schon vorbei.

Ok, das Bild ist bearbeitet. Wenn alle Stars das so machen und mit blutigen Gesichtern aufwarten, wollte ich euch auch etwas Action bieten.

Aber das ist alles Show. In Wahrheit sieht man nach der Behandlung bis auf ein paar rote Flecken gar nichts. Am nächsten Tag ist sozusagen nichts mehr auszumachen.

Die Wirkung des Vampir Lifting entfaltet sich erst nach ein paar Monaten. Bei mir ist das nun 8 Wochen her, und das Resultat begeistert mich!

Eigenblut-Therapie ist das Geilste. Ich schwöre drauf. Meine Haut ist satt und wirkt frisch, das merke nicht nur ich. Noch vor ein paar Monaten habe ich das Haus nie ohne Concealer, bzw. Make Up verlassen. Heute brauche ich es nicht mehr. Meine Haut ist ebenmässig, prall, meine Poren sind deutlich kleiner geworden und das Gesamtbild ist sichtbar verfeinert.

Im Idealfall wiederholt man die Therapie einige Male. Man sollte allerdings keine Wunder erwarten, ein Lifting im chirurgischen Sinne ist es nicht. Was ich für meinen Teil gerade das Gute daran finde, denn man hilft der Haut lediglich, sich selbst zu helfen. Eigentlich ein ganz natürliches Verfahren, das durch die Erkenntnisse der modernen Medizin möglich gemacht wurde. I like!

 

Dir gefällt vielleicht auch