Life Fashion Beauty Places Men Fun
Life

Weihnachtsstimmung

Dezember 21, 2018

Liebe Weihnachtsstimmung

Ich hoffe, du erinnerst dich noch an mich. Wir haben uns kennengelernt, als ich noch ein Kind war und du allgegenwärtig. Wir sind uns überall begegnet, beim Schlitteln mit meinem knallorangen Bob, in der Schule beim Basteln von Weihnachtssternen, als wir Weihnachtslieder sangen, Geschenke für die Eltern vorbereitet  und fürs Krippenspiel geprobt haben.

Ich erinnere mich, wie ich fast ausgeflippt bin, als von allen Kindern ausgerechnet ich die Maria spielen durfte! Und sehr bald bemerkte, dass das eine total doofe Rolle war, die nur langweilig an der Krippe sass und lächeln musste, während die Kamelhintern mit ihrem Vordermann viel Spass hatten und der Engel mindestens 3 Mal die Szenerie ruinierte, weil er über seine eigenen Flügel stolperte und die Kulisse mitriss.

Ich erinnere mich, wie ich mit meiner Mutter Kekse gebacken und dem Christkind Briefe geschrieben habe. Es waren keine Geschenkebestellungen, es waren Dankesbriefe, und ich konnte es lange nicht fassen, wie dieses Christkind wirklich an jeden einzelnen Menschen auf dieser Welt denken konnte!

Du warst überall, liebe Weihnachtsstimmung, in jedem Türchen meines Adventskalenders, in den Kerzen und der Dekoration unseres Hauseingangs. In der Luft roch ich dich, du duftetest nach Mandarinen, Schnee und Lebkuchen.

Heute beklagen sich die Menschen über dich. Du seist gar nicht mehr da, sagen sie. Die Weichnachtsstimmung käme überhaupt nicht mehr auf, alles sei nur Stress und Kommerz. Es gäbe keinen Schnee mehr, überhaupt sei es viel zu warm, und du seist einfach nicht mehr die Gleiche wie früher.

Dabei haben sie nicht verstanden, dass SIE nicht mehr die gleichen sind wie früher.

Du bist sehr wohl da, immerzu. Nur kann man nicht einfach so auf dich warten, dich muss man holen! Du bist wie ein kleines Licht, das jeder ganz simpel anzünden kann. Als Kinder haben wir das automatisch gemacht, weil es uns wichtig war, weil wir geglaubt haben, weil wir die Zeit dafür hatten.

Du, liebe Weihnachtsstimmung bis da, wenn man anfängt, Grittibänzen zu backen. Wenn man voller Vorfreude das perfekte Geschenk gefunden hat und es kaum erwarten kann, einen geliebten Menschen damit zu beschenken. Weihnachtsstimmung erzeugt man durch warme Worte und Gesten. Weihnachtsstimmung braucht seine Zeit, und wir sollten sie uns nehmen, um ein bisschen innezuhalten.

Man tut dir unrecht, liebe Weihnachtsstimmung. Du bist ganz zauberhaft, und wenn man dich erst mal erweckt hat, leuchtest du überall, aber man muss dich schon wollen. Weihnachten ist schliesslich das Fest der Liebe. In die entsprechende Stimmung bringt man sich, indem man dieses Fest praktiziert.

Dir gefällt vielleicht auch